Sie befinden sich hier:

Hinweise zur Benutzung und zu Reproduktionen

Bibliotheks- und Archivbenutzung

  • Die Fürst Thurn und Taxis Hofbibliothek ist eine Privatbibliothek. Eine Buchausleihe ist möglich, ausgenommen sind Lesesaalbestände, Bibliographien, Zeitschriften und Nachschlagewerke, ebenso wie wertvolle Altbestände und solche, die aus konservatorischen Gründen besonders schützenswert sind. Diese dürfen nur im Lesesaal benutzt werden. Die Leihfrist für ausleihbare Bücher beträgt vier Wochen, Verlängerungen sind möglich. Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf Nutzung der Bibliothek!
  • Das Fürst Thurn und Taxis Zentralarchiv ist ein Privatarchiv. Das fürstliche Haus Thurn und Taxis erlaubt eine Benutzung des verwahrten Archivgutes, soweit ein berechtigtes Interesse besteht und keine Schutzfristen oder konservatorische Bedenken entgegenstehen. Ein berechtigtes Interesse ist insbesondere dann gegeben, wenn die Benutzung zu amtlichen und wissenschaftlichen, gegebenenfalls auch heimatkundlichen, familiengeschichtlichen, oder publizistischen Zwecken erfolgt. Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf Nutzung des Archivs!
  • Nach Ablauf der jeweiligen Sperrfrist stehen die Archivalien den Nutzern in der Regel zur Verfügung.
    Bezieht sich das Archivgut auf eine Person, so dürfen diese Unterlagen frühestens zehn Jahre nach deren Tod benutzt werden. Ist das Todesdatum nicht bekannt, so gilt eine Frist von 100 Jahren nach der Geburt der betreffenden Person.
  • Zur Einsichtnahme in Bestände nach 1920, welche die fürstliche Familie betreffen, bedarf es der schriftlichen Genehmigung.
  • Die Benutzung der Archivalien kann darüber hinaus versagt oder eingeschränkt werden, wenn der hohe Wert einer Archivalie dies ratsam erscheinen lässt. Die Einsichtnahme in Archivalien findet ausschließlich im Lesesaal der Hofbibliothek statt.
  • Vor dem Besuch des Archivs ist eine Anmeldung erwüscht, bei komplexeren Themen zwei Wochen im Voraus.
  • Die Verwendung eigener technischer Geräte, die der Reproduktion dienen (z. B. Scanner, Kamera), ist untersagt.
  • Die Bibliothek und das Archiv stehen jedem Bürger ab einem Mindestalter von 16 Jahren für wissenschaftliche, berufliche und schulische Zwecke und für die persönliche Fortbildung offen. Die Nutzung ist in der Regel unentgeltlich, abgesehen von einer Gebühr für Familienforschung (15 € pro Arbeitstag).
  • Im Lesesaal stehen 20 Arbeitsplätze und WLAN zur Verfügung.
  • Bitte beachten Sie, dass auf Grund der baulichen Gegebenheiten der Besuch der Bibliothek und des Archivs für Rollstuhlfahrer nur sehr eingeschränkt möglich ist, eine Begleitperson ist unerlässlich.
  • Die rechtliche Grundlage für die Nutzung bilden die „Allgemeine Benützungsordnung der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken (ABOB)“, bzw. das „Bayerische Archivgesetz (BayArchivG)“.
  • Der Benutzer verpflichtet sich, jede unter Verwertung der benutzten Archivalien oder Handschriften erfolgte Veröffentlichung umgehend anzuzeigen und ein Pflichtexemplar der Fürst Thurn und Taxis Hofbibliothek zu überlassen.

Reproduktionen aus unseren Beständen:

Reproduktionen aus Akten, Musikhandschriften und Büchern werden unter konservatorischem Vorbehalt ausschließlich als Digitalisate gefertigt. Die Fotoarbeiten erfolgen nur gegen Vorauskasse.
Die Gebühren dafür sind:

Ausführung

Preis

Digitalisat je Seite

1,20 Euro

Kopie A 4 je Seite

1,20 Euro

Fotos von größerem Format, von Gemälden und dreidimensionalen Gegenständen

nach Aufwand

CD-ROM (Material, Bearbeitung, Verpackung; Porto extra)

10,00 Euro